Trends - Analysen - Strategien aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam

Aktuell ASIA

Startseite » Japan erleichtert Forschung an Mensch-Tier-Hybriden

06.03.2019 09:25

Japan erleichtert Forschung an Mensch-Tier-Hybriden

TOKIO (AFP)--Forscher in Japan dürfen künftig Tiere züchten, die menschliche Organe haben. Das Wissenschaftsministerium hob mehrere Einschränkungen für das Einpflanzen menschlicher Stammzellen in Tiere auf. Dadurch könnte Menschen geholfen werden, die bisher vergeblich auf eine Organspende warten, heißt es.

Die neuen Regeln erlauben es Wissenschaftlern, Tierembryonen eine spezielle Art menschlicher Stammzellen einzupflanzen und diese dann auch von Tieren austragen zu lassen. Die sogenannten induzierten pluripotenten Stammzellen können sich zu jeder Art von Gewebe entwickeln. Forscher hoffen, dass so in Tieren menschliche Organe gezüchtet und später transplantiert werden können. Als erstes werden die Versuche voraussichtlich an Schweinen vorgenommen. So könnte beispielsweise ein Schweineembryo mit einer menschlichen Bauchspeicheldrüse geschaffen und in die Gebärmutter einer Sau eingepflanzt werden, heißt es.

www.maerkte-weltweit.de

Aktuelles Heft

Die Oktoberausgabe mit China-Schwerpunkt
Titelbild der aktuellen Ausgabe von aktuellAsia

Außenwirtschaftsgesetz
Freie Investitions-bedingungen gefordert

E-Mobilität
Kfz-Markt im Umbruch

Logistik
Alumni-Netzwerk

Recht & Steuern
Das neue private Einkommensteuergesetz


Mediadaten

Werben Sie mit Asia Bridge!

Successfully advertising with Asia Bridge!

Partner