Trends - Analysen - Strategien aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam

Aktuell ASIA

Startseite » Hugo Boss setzt auf China und ein kleineres Portfolio

15.05.2019 10:35

Hugo Boss setzt auf China und ein kleineres Portfolio

METZINGEN (Dow Jones)--Hugo Boss setzt bei der Steigerung seiner Marge auf einen Ausbau des Einzelhandels, weniger US-Outlets und Rabatte sowie ein kleineres Portfolio. "Wir wollen bis 2020 die Zahl der Produkte gegenüber 2018 um 30% reduzieren", sagte Finanzchef Yves Müller der Börsen-Zeitung. Auch China soll für das Unternehmen künftig "eine sehr wichtige" Rolle spielen.

Dort sei der Konzern "hochprofitabel" - angesichts gegenüber Europa um bis zu 40% höherer Preise. Während Wettbewerber in China ein Drittel des Umsatzes erlösten, seien es bei Boss bisher lediglich 8%, so Müller. Nach einem holprigen Jahresstart ist er zuversichtlich, die zuletzt von Analysten monierte hohe Vorratshaltung ohne große Rabatte abbauen zu können. "Ich würde behaupten, dass in sechs Monaten niemand mehr darüber spricht", sagte er und bestätigte die Jahresziele.

www.maerkte-weltweit.de

Aktuelles Heft

Die Oktoberausgabe mit China-Schwerpunkt
Titelbild der aktuellen Ausgabe von aktuellAsia

Außenwirtschaftsgesetz
Freie Investitions-bedingungen gefordert

E-Mobilität
Kfz-Markt im Umbruch

Logistik
Alumni-Netzwerk

Recht & Steuern
Das neue private Einkommensteuergesetz


Mediadaten

Werben Sie mit Asia Bridge!

Successfully advertising with Asia Bridge!

Partner