Trends - Analysen - Strategien aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam

Aktuell ASIA

Startseite » Japans Exporte fallen im Mai den sechsten Monat in Folge

19.06.2019 15:46

Japans Exporte fallen im Mai den sechsten Monat in Folge

TOKIO (Dow Jones)--Die Exporte Japans sind im Mai wegen der zunehmenden Handelsspannungen zwischen den USA und China den sechsten Monat in Folge gesunken. Die Ausfuhren gingen binnen Jahresfrist um 7,8% zurück, wie das japanische Finanzministerium mitteilte. Volkswirte hatten laut Factset-Konsens mit einem Rückgang in dieser Größenordnung gerechnet, weil weniger Halbleiter- und Fahrzeugteile nach China exportiert werden.

Die schwachen Exporte und ein Anstieg der Rohölimporte führten zu einem Handelsdefizit von 967 Mrd Yen (8,9 Mrd US-Dollar), das erste innerhalb von vier Monaten. Die exportorientierte japanische Wirtschaft bekommt die zunehmende Unsicherheit über die weltweite Konjunkturentwicklung zu spüren. In Japan sind viele Exporteure von Präzisionsgeräten wie Tokyo Electron, Dainippon Screen Manufacturing oder Advantest beheimatet.

Die Daten zeigten weiter, dass die Exporte Japans nach China, dem größte Handelspartner, im Jahresvergleich um fast 10% schrumpften. Die Lieferungen von Ausrüstungen für die Chipherstellung gingen um fast 28% zurück. Die Ausfuhren nach Europa waren um 7% rückläufig. Die Exporte in die USA stiegen jedoch aufgrund der starken Nachfrage nach japanischen Autos um 3%, wodurch der Handelsüberschuss Japans mit den USA um fast 15% zulegte.

www.maerkte-weltweit.de

Aktuelles Heft

Die Oktoberausgabe mit China-Schwerpunkt
Titelbild der aktuellen Ausgabe von aktuellAsia

Außenwirtschaftsgesetz
Freie Investitions-bedingungen gefordert

E-Mobilität
Kfz-Markt im Umbruch

Logistik
Alumni-Netzwerk

Recht & Steuern
Das neue private Einkommensteuergesetz


Mediadaten

Werben Sie mit Asia Bridge!

Successfully advertising with Asia Bridge!

Partner