Trends - Analysen - Strategien aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam

Aktuell ASIA

Startseite » China verhängt Strafzölle auf EU-Importe

24.07.2019 09:50

China verhängt Strafzölle auf EU-Importe

BEIJING (Dow Jones)--China führt Antidumpingzölle auf Edelstahlerzeugnisse aus der EU sowie aus Japan, Südkorea und Indonesien ein. Wie das Handelsministerium mitteilte, liegen die Sätze zwischen 18,1 und 103,1%. Betroffen seien warmgewalzte Edelstahlbleche und Edelstahlbolzen. Die Zölle gelten ab sofort für eine Dauer von fünf Jahren.

Der Entscheidung vorausgegangen war eine Untersuchung zu Edelstahlimporten. Das Ministerium sei dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass die untersuchten Firmen ihre Produkte zu Dumpingpreisen importierten. Die Edelstahlprodukte werden unter anderem im Schiffsbau oder der Eisenbahnbranche genutzt.

www.maerkte-weltweit.de

Aktuelles Heft

Die Oktoberausgabe mit China-Schwerpunkt
Titelbild der aktuellen Ausgabe von aktuellAsia

Außenwirtschaftsgesetz
Freie Investitions-bedingungen gefordert

E-Mobilität
Kfz-Markt im Umbruch

Logistik
Alumni-Netzwerk

Recht & Steuern
Das neue private Einkommensteuergesetz


Mediadaten

Werben Sie mit Asia Bridge!

Successfully advertising with Asia Bridge!

Partner